Corona und Ehrenamt: Alles auf Neustart?!

Corona Neustart im Ehrenamt

„Bleib Zuhause“ war das Motto der letzten Monate. Viele gesellschaftliche Aktivitäten haben sich ins Online-Dasein verschoben. Auch das Ehrenamt war betroffen: Online-Volunteering und kurzfristiges Engagement für Hilfsbedürftige unter strengen Auflagen waren zwar möglich, aber viele langjährige Freiwillige konnten von einem auf den anderen Tag nicht mehr aktiv werden. Sorgen, Ängste, Hilflosigkeit – verschiedene Gefühle kamen hoch. Auch wenn Abstand halten noch immer oberste Priorität hat, kehrt nach und nach in vielen Lebensbereichen wieder Normalität ein. Und für alle Münchner*innen mit Tatendrang gilt: Menschen persönlich zu unterstützen, bleibt wichtig und wird weiterhin dringend gebraucht.

Austausch und Flexibilität – als Freiwillige*r wieder an Bord kommen

Viele Freiwillige möchten jetzt wieder durchstarten. Sie auch? In den letzten Monaten waren die Einrichtungen so mit der Bewältigung der Corona-Krise beschäftigt, dass der Kontakt zu den Freiwilligen häufig auf der Strecke blieb. Jetzt heißt es: gemeinsam die Neustart-Taste drücken! Kommen Sie wieder in den Austausch! Wenden Sie sich an „Ihre“ Organisation und fragen Sie, was zu tun ist. Seien Sie flexibel – vielleicht ist die alte Aufgabe nicht mehr „Corona-konform“ und die Aufgabenfelder haben sich verändert. Falls Ihnen die Aufgabe nicht mehr zusagt, beraten wir Sie gerne!

Lernunterstützung und Infrastruktur – dringend gesucht

Viele langjährig Engagierte fallen seit März aus, weil sie aufgrund der eigenen gesundheitlichen Situation zur Risikogruppe gehören und geschützt werden müssen. Stark davon betroffen ist beispielsweise der Bildungsbereich. Die außerschulische Lernunterstützung ist aber gerade jetzt, wo Kinder und Jugendliche monatelang nicht zur Schule gehen konnten und noch immer kein Regelbetrieb stattfindet, besonders wichtig.

Vor allem Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien brauchen dringend Rückenwind! Ebenfalls dringend gesucht: Räumlichkeiten außerhalb der Schule, die für Bildungsangebote genutzt werden können. Auch hier können Sie helfen: Arbeiten Sie in einem Unternehmen oder einer Institution mit Konferenz- und Schulungsräumen? Sind Sie in einer Pfarrei aktiv, die über Räume verfügt? Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Vermittlung.

Wir unterstützen Freiwillige – die Lernpaten-Akademie von Tatendrang

Fachliches Wissen und Austauschmöglichkeiten für Freiwillige im Bildungsbereich bietet unsere „Lernpaten-Akademie“ – ein Weiterbildungsprogramm in Kooperation mit dem Pädagogischen Institut München. Das neue Programm steht nun fest und nimmt auch die Herausforderungen in Corona-Zeiten in den Blick. Für engagierte Freiwillige sind die Seminare kostenfrei! Bei Fragen zu Ihrem Ehrenamt können Sie sich jederzeit an uns wenden.